Sommerkleider 2012

Die Sommersaison ist jedes Jahr schnell wieder vorbei, bevor sie richtig begonnen hat. Gerade aus diesem Grund sollte man sich auf den Sommer 2012 freuen, der bestimmt besseres Wetter, mehr Sonnentage und weniger Regen mit sich bringen wird. Die Sommerkleider, die jetzt nicht getragen werden konnten, kommen spätestens dann zu ihrem verdienten Einsatz.



Egal ob das Sommerkleid aus Seide, Chiffon oder Leinen besteht, es sollte gut über den Winter gebracht werden, damit es im kommenden Sommer noch immer so schön ist wie heute. Das Sommerkleid kann ruhigen Gewissens in einem Kleidersack auf die nächste Sommersaison warten. Und wenn der Sommer dann endlich da ist, braucht das Sommerkleid nur aus der Verpackung genommen werden, kurz auffrischen und schon kann es losgehen.

Sommerkleider sollten übrigens immer gut geschützt aufbewahrt werden. Denn je nach Material knittern sie sehr leicht oder werden Opfer von Kleidermotten. Leinen beispielsweise ist sehr anfällig für Knitter und Falten. Es lohnt sich daher kaum, das Sommerkleid vor dem Überwintern zu bügeln. Tut man es jedoch nicht, werden die Knitter kaum zu lösen sein. Alle anderen Kleidungsstücke der diesjährigen Sommersaison können vermutlich ebenfalls schon auf den Dachboden oder in den Keller wandern.

Denn auch Röcke, T-Shirts, Blusen und kurze Jacken werden wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt und es bleibt die Vorfreude auf 2012. Denn auch dann werden sich die Schnitte wieder ähneln. Auch bunte Farben bleiben modern, ebenso wie der natürliche Look in hellen Farbtönen.

Hochwertige Materialien wie Seide, Seidenmixturen und Leinen kommen nie aus der Mode. Insofern ist es nicht ganz so dramatisch, dass die heißen Tage in 2011 ausgefallen sind. Damit hat man für 2012 gespart und kann die hübschen Kleider ins nächste Jahr retten und dort dann entsprechend präsentieren.